0

Ausstellung im DHM: Die Liste der „Gottbegnadeten“. Künstler des Nationalsozialismus in der Bundesrepublik

Heinrich Zillich fand sich auf der Liste der “Gottbegnadeten”, die 1944 im Propaganda-Ministerium des “Dritten Reiches” erstellt wurde. Es wurden über 1000 Namen angeführt, die meisten waren für den „Künstlerkriegseinsatz“ vorgesehen, mussten somit nicht in den Kriegsdienst. Eine Ausstellung im Deutschen Historischen Museum beschäftigt sich...

0

Podcast: Wie kam der Nachlass Zillich ins IKGS?

Ein Gespräch mit der Literaturwissenschaftlerin Michaela Nowotnick über Vertrauen, Forschungspotentiale und Publikationsethik zwischen Zeitgeschichte und Literaturwissenschaft ZUR PODCAST-FOLGE AUF SPOTIFY (frei zugänglich) Die Literaturwissenschaftlerin und Südosteuropa-Expertin Dr. Michaela Nowotnick (Arno Schmidt Stiftung Bargfeld und Humboldt-Universität zu Berlin) berichtet gemeinsam mit Podcast-Gastgeber Florian Kührer-Wielach, wie der...

Heinrich Zillichs Schreibmaschine 0

Der Blog zum Projekt

Unser Projekt zur Aufarbeitung und Zugänglichmachung von Heinrich Zillichs Nachlass möchten wir von Beginn an möglichst transparent und diskursiv anlegen. Darum werden wir auf diesem Forschungsblog regelmäßig Einblicke in unsere Arbeit rund um das Projekt geben, verschiedene Akteurinnen und Akteure zu Wort kommen lassen, die...

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search